Wandlungsphase Wasser

Die Wandlungsphase Wasser entspricht nun im Menschen dem Pflanzensamen in der Natur, der im Winter als Essenz des Jahres bis zum neuen Wachstum im Frühjahr im Boden ruht, das Wertvollste bisheriger Existenz bewahrend. Es ist die [Grundlage der] eigenen wie die kollektive Existenz, der wir unser Wurzeln zu verdanken haben und die uns die Basis gibt für neues Wachstum. Solange wir noch etwas von der Vergangenheit im Gedächtnis haben, solange man sich seiner Wurzeln bewusst ist, kann man hieraus auch die Kraft für das Leben schöpfen. Es ist eine Kraft, die die sprunghafte, explosive Energie des Holzes am Boden hält und die vor übermäßiger Aktivität bewahrt und durch diese Bindung auch gleichzeitig das Ziel der Wandlung – nicht die Aktivität, das Tun an sich, sondern die Gewinnung grundlegender neuer Ressourcen – im Auge hält.

Wasser ist aktuelle Struktivität, ist Ruhe, überlegter Krafteinsatz und stilles Wirken im Lassen Wu Wei.

Udo Lorenzen, Die Wandlungsphasen der traditionellen chinesischen Medizin. Band 5. Wandlungsphase Wasser (München: Müller & Steinicke, 2000), S. 45 und 199

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

21. Mai 2011 von kus
Kategorien: Wasser, Zitate | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Wandlungsphase Wasser